Innovation & Beratung

 

Dr. rer. pol. Klaus Markus  Hofmann, Lörrach/Berlin
Geschäftsführender Gesellschafter NETWORK Institute GmbH, Riehen

 

Dr. Hofmann leitet das NETWORK Institute für Infrakultur und Nachhaltigkeit in Riehen. Er ist Senior Research Fellow am Berliner Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel (InnoZ). Er forscht und lehrt an der Fakultät für Umwelt und natürliche Ressourcen der Universität Freiburg/Breisgau zu nachhaltiger Mobilität. In einem Mobilitätskonzern zeichnete er von 2004 - 2016 für Marketingstrategie, Infrastruktur sowie Innovationsprojekte und internationale Forschungskooperationen verantwortlich.

 

 

Nach dem Abitur in Schweden (1977) studierte er an der Universität Göteborg Wirtschaftswissenschaften und Humanökologe mit dem Abschluss Zivilökonom (1980). Nach dem Studium war er für eine internationale NGO tätig und arbeitete danach als Managementberater. 1990 absolvierte er ein Executive Program an der Stanford Graduate School of Business. 1993 gründete er die NETWORK Beratungsgruppe in Bad Homburg.

 

Als Unternehmer und Konzernstratege (Daimler Group, Deutsche Bahn AG) hat er den Liberalisierungsprozess im Telekommunikations-, Energie- und Verkehrsmarkt seit Mitte der 80er Jahre aktiv begleitet. Als ein Pionier digitaler Geschäftsmodelle hat er seit 1988 Produkte für mobile Kommunikation und innovative Services realisiert und Erfahrung aus erster Hand mit Start-Ups, Private-Public Partnerships und Venture Capital. Seine Firma NETWORK gründete 1999 mit dem Inkubator der Freien und Hansestadt Hamburg, dem MAZ ein Joint Venture, SmapCo GmbH, Deutschlands ersten Diensteanbieter für smarte mobile Applikationen, 2001 wurde das Start-Up SmapCo von der Mobilcom AG übernommen. 

 

In seiner mit Prädikat ausgezeichneten Promotion in Wirtschaftswissenschaften an der Universität Leipzig untersuchte Hofmann institutionenökonomisch die Entwicklung der Infrastrukturnetze als Gemeingüter der Moderne. Er nimmt aktuell Lehraufträge in Erfurt und Freiburg wahr und ist als Gastdozent in der Schweiz, Deutschland und Schweden aktiv.

 

Dr. Hofmann ist Mitgründer der Europäischen Hochschule der Humanökologie gGmbH in Emmendingen. Er ist Mitglied im Forschungsausschuss des Münchner Kreises und der Deutschen Gesellschaft für Humanökologie und forscht und publiziert über die Entwicklung vernetzter Infrastruktursysteme, Commons und nachhaltige Mobilität.

Relevane Projektbeispiele

Infrastruktur überformen

Anpassung von Infrastruktur-Assets entscheidet über nachhaltige Nutzung

 

Autonomes Fahren

Autonomes und vernetztes Fahren im öffentlichen Verkehr erproben

 

Smarte Logistik

Intelligente Logistik wird dezentrale und autonome Systeme verknüpfen

 

 

Vernetztes Arbeiten

...

Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel, InnoZ Berlin

 

NETWORK Institute GmbH ist seit 2017 Gründungsgesellschafter

einer Europäischen Hochschule für Humanökologie in Emmendingen bei Freiburg

 

Beim IT-Gipfelprozess der Bundesregierung (2013 -2016) war Hofmann Sherpa für den Konzernvorstand. Im Rahmen von Horizon2020 für die Bewerbung bei Shift2Rail Programm der EU agierte Hofmann erfolgreich als Sperecher der ROC-Gruppe, der 12 beteiligten europäischen Bahn- und Infrastrukturunternehmen.

...

Modern Commons Einführung
Verkehrskolloqium Braunschweig am 14. Janaur 2016
160114_Modern Commons Einführung DLR Bra[...]
PDF-Dokument [3.7 MB]
Nachhaltige Mobilitätskultur
Digitale Ökosysteme für Mobilität und der Klimawandel
Berlin 30. Mai 2017
170530_Mobilitätskultur Münchner Kreis p[...]
PDF-Dokument [10.7 MB]
Sustainable Mobility
A Systemic Perspective on Sustainable Infrastructure Development
Göteborg, 2. December 2016
161202_Modern Commons Sustainable mobil[...]
PDF-Dokument [27.0 MB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
NETWORK Institute GmbH, Basel / Berlin